Robuste Fahrräder für jedes Gelände, jede Strecke, jeden Ort der Welt — das versprechen Tourenräder von Tout Terrain. Was dahinter steckt und warum der junge Fahrradhersteller sich von der Masse abhebt, erfuhr ich bei einem Besuch des Produktionsstandortes in Gundelfingen.

Erfahrung bis ins Detail

Auf langen Radreisen kommt es auf ein gutes Zusammenspiel aller Komponenten an. Zuverlässigkeit hat in der Wildnis oberste Priorität und entsprechend gehören Kunden von (Welt-) Reiseräder auch zu den Anspruchsvollsten. Mit konkreten Vorstellungen vom Aufbau des Fahrrades greifen sie bevorzugt auf Bewährtes zurück. So haben es Innovationen hier besonders schwer.

Stephanie Römer (Betriebswirtin Marketing und Vertrieb) und Oliver Römer (Wirtschaftsingenieur Maschinenbau) müssen viel Überzeugungsarbeit bei Fachhändlern und Kunden leisten, wenn Sie innovative Ideen vorantreiben. Hydraulische Scheibenbremsen, Pinion-Tretlagergetriebe oder Gates Riemenantrieb – teure Komponenten, die für viele Neuland sind. Das sie sich bewähren, davon sind die Tout-Terrain Gründer überzeugt. 2004 haben sich die Rad-Weltreiseefahrenen entschlossen, bessere Räder für diese Zielgruppe zu entwickeln. Sie kennen die Probleme und verstehen Sonderwünsche Ihrer Kunden nur zu gut.

Tout Terrain mit kreativen Eigenentwicklungen

Eine Besonderheit Tout Terrains sind die vielen eigenen Detaillösungen. Eine „Exzenter-Brücke“ für das Pinion Getriebe, Rohloff-Schalthebel oder die USB-Ladebuchse „The Plug“ sind nur ein paar Beispiele.

Ein wesentliches Merkmal sind die Rahmen mit fest verschweißten Gepäckträger in Stahl oder Edelstahl. Dieser verleiht den Fahrrädern auch bei hoher Zuladung eine optimale Stabilität.

Tout Terrain Rahmen

Markenzeichen von ToutTerrain: Stabile Rahmen

Eine Spezialität von Tout Terrain sind auch leichte Einrad-Fahrradanhänger. Schon legendär ist das vollgefederte Reiserad Panamericana, womit der Grundstein für die Fahrradproduktion gelegt wurde.

Werksbesichtigung der Fahrradproduktion

Beim Rundgang durch die Produktion fällt eines sofort auf: Hier herrscht Ordnung. Alles hat seinen Platz, nichts ist vollgestellt und überall ist es sauber. Die Rahmen werden unter anderem in Italien nach den Vorgaben von Tout Terrain geschweißt. Alles Weitere findet in Gundelfingen statt.

Ein Einspannautomat erleichtert die Produktion der Laufräder. Trotzdem wird jedes Rad einzeln vom Profi feinjustiert. Auch die Endmontage läuft sehr geordnet ab. Statt am Laufband wird jedes Rad von einem Monteur komplett zusammengebaut und geprüft. Am Ende ist das Rad fahrbereit und der Händler muss es nur noch minimal an den Kunden anpassen.

Vom Stadtrad bis zum Expeditionsrad

Die Produktauswahl des Premiumherstellers bietet eine große Auswahl an Rahmengeometrien und Ausstattungsvarianten. Die Zielgruppe sind Radfahrer, die viel Zeit darauf verbringen: Vom Berufspendler bis zum Langstrecken-Tourenradler. Nachfolgend ein kleiner Auszug auf dem Angebot:

Mit Einstiegspreisen von 2.000 € liegen die Fahrräder im oberen Segment. Wer das „Komplettpaket“ mit Pinion, Gates und SON-Lichtanlage konfiguriert, landet schnell beim dreifachen Preis. Die hochwertigen Komponeten und robusten Rahmen rechtfertigen jedoch die Investition.

Im Online-Konfigurator von Tout Terrain lassen sich die Fahrräder individuell ausstatten und berechnen. Die Bestellung und Auslieferung erfolgt ausschließlich über einen Fachhändler vor Ort.

Weitere Informationen zu Tout Terrain