Retrovelo baut schöne, klassische Stahlräder , bevorzugt mit 26″ Ballonreifen. Die 3-Platten-Gabelkrone ist ein typisches Erkennungsmerkmal von Retrovelo. Besonders gut gefällt mir die hochwertige Verarbeitung und die Kombination aus klassischen Fahrraddesign und moderner Technik. So fügen sich die modernen Scheibenbremsen des Alfons sehr harmonisch in das Gesamtkonzept. Ein weiteres Highlight ist das Tretlagerexzenter zur schnellen Kettennachspannung. Die Züge werden eng am Rahmen geführt und stören kaum die Optik.

Allerdings bin ich kein Freund von Ballonreifen, weil Sie gerade im Stadtverkehr schwerfällig beschleunigen. So finde ich es sehr schön, dass man nun auch eine 28″ Variante vom Alfons mit schmaler Bereifung herausgebracht hat. Das Rad wirkt durch die Kombination noch feiner und moderner, auch wenn es für ein Retrovelo ein Stilbruch ist.

Das hochwertige Stahlrad hat aber auch Ihren Preis: Die Singlespeed Variante startet bei rund 1.600 €. Wer sich das Objekt der Begierde nicht klauen lässt, dürfte dafür aber lange Freude am Rad haben.