Schöne Fahrräder

Achielle Fahrrad Omer aus Belgien

In Hamburg stieß ich auf einen kleinen Fahrradladen, der ausschließlich Räder der Marke Achielle verkauft. Und was soll ich sagen — es war Liebe auf den ersten Blick. Alles an den klassischen Stahlrahmen-Fahrräder entsprach genau meinem Geschmack. So widmet sich dieser Beitrag der feinen Fahrradmanufaktur aus Belgien.

Rahmen aus eigener Herstellung

Die Marke Achielle leitet sich vom ursprünglichen Gründer Achiel Oosterlinck ab, der 1946 in Flandern ein kleines Fahrrad-Handelsunternehmen aufbaute. Ab 1963 spezialisierte sich das Unternehmen als Zulieferer auf die Produktion von Stahlrahmen für viele Fahrradhersteller.

Seit 2007 baut das Familienunternehmen selbst Kompletträder, vornehmlich klassische Alltags- und Transportfahrräder. Dem Material Stahl blieb man treu und was inzwischen zur Seltenheit gehört: Die komplette Produktion inklusive Rahmenbau findet im eignen Werk statt. Achielle wurde in den letzten Jahren mehrfach ausgezeichnet und der Erfolg mit klassischen Rädern und hoher Handwerkskunst zahlt sich aus.

Klassische Rahmen und Fahrräder

Jedes Fahrrad wird auf Bestellung nach individuellen Wünschen gefertigt. Und überall ist die Liebe zum Detail erkennbar. Statt billigen Gussständer wird der bereits hier vorgestellte Stahl-Seitenständer verwendet, hochwertige Brooks Sättel, Crane Bell Fahrradklingeln und schöne Lichtanlagen.

Neben klassischen Diamant- oder Schwanenhals-Rahmen, gibt es auch wieder in Mode kommende und sehr stabile Kreuzrahmen. Besonders elegant ist das Model Omer, eine Mischung aus Mixte- und Diamantrahmen. Der sportliche Café Racer ist auf das Nötigste reduziert.

Achielle – Die Geschichte in Bewegtbild

Im folgenden Video stellt sich das Familienunternehmen vor:

Achielle in Hamburg bei Velo Nord

Achielle in Hamburg Velo Nord Laden

Entdeckt hatte ich die Marke bei Velo Nord in Hamburg, einem kleinen aber feinen Fahrradladen in der Schützenstraße 39. Kay Zander zeigt mit schönen Fotos auf Instagram und seiner Webseite die individuellen Räder seiner Kunden. Wer in Hamburg ist, sollte sich diesen Laden nicht entgehen lassen.

Weitere Informationen

Stahl-Rad.de Bewertung
  1. Horst Wedig

    Ich würde gerne Mal mit einem Fahrrad der Firma Achielle und zwar dem Oskar eine Probefahrt machen. Haben Sie das Rad vorrätig?

    • Kommentar des Beitrags-Autors

      Philip Simon

      Guten Abend Herr Wedig,
      ich verkaufe keine Fahrräder, sondern berichte in diesem Blog nur über interessante Räder und Marken. Auf der Herstellerseite finden Sie Vertriebshändler. Fragen Sie dort direkt nach, ob Sie das gewünschte Modell vorrätig haben. Viel Spaß bei der Probefahrt wünscht Philip

  2. Helmut Ruckmich

    Ich bin auf die Marke Pashley gestoßen. Ein englischer Fahrrad-Hersteller. Die Händler sind jedoch 300 KM von mir entfernt. Und da ich unbedingt eine Probefahrt machen wollte, kam dann kein Kauf zustande. Nach tagelangem Recherchieren habe ich die Marke „Achille“. aus Belgien entdeckt. Die bauen von der Form, Konstruktion und Material sehr ähnliche Fahrräder her. Der nächste Händler von mir ist in Offenbach bei Frankfurt. Also bin ich zu dem Händler gestern gefahren und bin ein „Sam“ / Halbrenner probegefahren. Die super nette Inhaberin hat mir das Fahrrad nach meinem Gusto konfiguriert und ich habe es gleich bestellt. Das ist genau das Fahrrad, das mir noch gefehlt hat. Vom Design erinnert es an die 30-er Jahre und ist trotzdem zeitlos. Qualitativ was die Nabenschaltung, Lauf und Trommelbremsen angeht, macht es einen sehr guten Eindruck. Und für die 5-10 Kilometer am Tag ist es allemal ausreichend.

Schreibe eine Antwort